„A Musical X-Mas for you“
  by

Gestreamte Weihnachtsstimmung: „A Musical X-Mas for you“ in Rotterdam

Auch bei unseren niederländischen Nachbarn liegt das Kulturleben aufgrund der Corona-Pandemie nach wie vor brach. Theater und Konzertsäle sind geschlossen, auch zur Weihnachtszeit. Im Rotterdamer Ahoy, einem Veranstaltungszentrum mit sechs Hallen, die normalerweise für Konzerte, Kongresse und Sport genutzt werden, wurde nun jedoch ein groß orchestriertes Weihnachts-Musical-Konzert mit dem Titel „A Musical X-Mas for you“ aufgezeichnet, das seit dem 1. Weihnachtstag gestreamt werden kann.

Nach dem Königlichen Concertgebouw Orchester gilt das Philharmonische Orchester Rotterdam als zweitgrößtes Orchester der Niederlande. Das Streaming-Publikum von „A Musical X-Mas for you“ kann sich deshalb auf eine riesige Orchesterbesetzung freuen. Rund 80 Musikerinnern und Musiker bringen unter der Leitung von Adam Hickox in dem rund einstündigen Programm einige der schönsten Weihnachtslieder und Musicalnummern zu Gehör.

Optisch macht diese Gala wirklich etwas her. Das Orchester wurde in der Hallenmitte angeordnet, wo normalerweise das Publikum sitzt. Über den Musizierenden spannt sich ein Zelt aus Glühlampen, Lampions hängen von der Hallendecke herab. Hinter dem Orchester führt ein Steg zur Bühne, die von beleuchteten Weihnachtsbäumen gesäumt ist und durch viel Lichttechnik in die immerzu passende Lichtstimmung getaucht wird. Eine LED-Wand zaubert Schneegestöber in den Hintergrund. Vor den Weihnachtsbäumen hat der sympathische Moderator Frits Sissing mit seinen Gästen Platz genommen, plaudert mit ihnen über die Corona-Zeit und leitet von einer Nummer zur anderen über.

Mit Nyassa Alberta wurde eine niederländische Musicaldarstellerin als Solistin verpflichtet, die auch dem deutschen Publikum keine Unbekannte ist. Sie kennt man hierzulande aus Musicals wie „Der König der Löwen“, „Bodyguard“ und „Tina“. In dem letzteren Stück gehört sie in der Titelrolle inzwischen auch zur Premierenbesetzung der niederländischen Erstaufführung. Nyassa Alberta ist es, die nach einem schönen Orchester-Medley den Abend mit „Too beautiful for Words“ aus „The Color Purple“ eröffnen darf. Mit ihrer mitreißenden Soulstimme gelingt ihr eine geradezu perfekte und wunderbar emotionale Interpretation dieses Songs. Im Verlauf des Konzerts darf sie außerdem noch Sarah McLachlans Weihnachtssong „River“ intonieren, was ihr mit Bravour gelingt. Im rosa Paillettenkleid beherrscht sie die Bühne durch ihre strahlende Stimme und eine unbändige Leidenschaft, mit der sie sich in diese Nummer wirft.

Unterstützt wird sie von René van Kooten, der in den Niederlanden seit mehr als 20 Jahren alle großen Musicalrollen in Produktionen wie „Les Misérables“, „Evita“, „Aida“ oder zuletzt in „Anastasia“ gespielt hat. Mit seinem ebenmäßigen Tenor glänzt er in gleich zwei Musicalnummern: Zunächst begeistert er mit einer berührenden, sanften Interpretation von „Bing him home“ aus „Les Misérables“, später folgt eine schonungslos kraftvolle Intonation von „You’ll never walk alone“ aus „Carousel“. Mit beiden Songs erzeugt er eine Gänsehautstimmung und verdeutlicht nur allzu gut, warum er zu den ganz großen Künstlern der niederländischen Musicalbranche gehört.

Erst im Frühjahr 2020 aus der niederländischen Version der Seifenoper „Guten Zeiten, schlechte Zeiten“ ausgestiegen, wurde mit Annefleur van den Berg eine vielseitige Künstlerin engagiert, die man nicht nur aus dem TV, sondern auch aus Musicals wie „Mamma Mia!“, „Der König der Löwen“ oder „Grease“ kennt. Im Rotterdamer Streaming-Konzert präsentiert sie sich dem Publikum als exzellente Eponine mit einer herzzerreißenden Interpretation von „On my own“ aus „Les Misérables“ und einem nicht weniger starken „O holy Night“. In beiden Liedern weiß Annefleur van den Berg mit ihrer klangschönen, voluminösen Stimme zu überzeugen und das Publikum an den heimischen Bildschirmen in ihren Bann zu ziehen.

Nigel Brown, der den Simba im „König der Löwen“ spielte, liefert last but not least zwei weihnachtliche Nummern, denen er mit seiner unverwechselbaren Stimme einen neuen Zauber verleiht. Auf ein sehr emotionales „Mary did you know“ folgt ein gefühlvoll-sanftes „Silent Night“. Einen Gastauftritt hat außerdem die wunderbare Dina Medina, die mit „Hoje è Natal“ etwas portugiesische Weihnachtsstimmung in das Konzertprogramm einbringt.

Musikalisch durch den Abend getragen werden die Sängerinnern und Sänger von dem grandiosen Philharmonischen Orchester Rotterdam. Dirigent Adam Hickox leitet seine Musikerinnen und Musiker mit Verve durch das abwechslungsreiche Potpourri, das neben den bereits genannten Songs auch zwei Instrumentalnummern bereithält, bei denen das Orchester ganz allein im Fokus steht. So kommt das Publikum nicht nur in den Genuss des Walzers aus „Carousel“, sondern darf auch die stimmungsvolle Weihnachtsnummer „Sleigh Ride“ genießen. Zu genießen ist ohnehin das gesamte Konzert. Mit großem Aufwand haben unsere niederländischen Nachbarn eine stark besetzte weihnachtliche Musicalgala inszeniert. „Eine herrliche Musikmischung voller Licht in diesen dunklen Tagen“, wie es Moderator Frits Sissing zu Beginn vollmundig verspricht. Und nach einer knappen Stunde wissen wir, dass er nicht zu viel versprochen hat.

Text: Dominik Lapp

Dominik Lapp ist freier Journalist und schreibt nicht nur für kulturfeder.de, sondern auch für die Neue Osnabrücker Zeitung und andere Medien. Er führte Regie bei den Pop-Oratorien "Die 10 Gebote" und "Luther" sowie bei einer Workshop-Produktion des Musicals "Schimmelreiter". Darüber hinaus schuf er die Musical-Talk-Konzertreihe "Auf ein Wort" und Streaming-Konzerte wie "In Love with Musical", "Musical meets Christmas" und "Musical Songbook".

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Es gelten unsere Bedingungen zum Datenschutz sowie zur Nutzung / AGB. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen