Metronom Theater Oberhausen (Foto: Dominik Lapp)
  by

Rotstift: Stage Entertainment schließt mehrere Theater

Die Katze ist aus dem Sack: Stage Entertainment wird das Metronom Theater in Oberhausen zum 22. März 2020 schließen. Damit endet der Musical-Spielbetrieb in Oberhausen nach mehr als 20 Jahren. Im September 1999 wurde das Haus mit dem Musical „Tabaluga & Lilli“ eröffnet und im August 2005 von Stage Entertainment übernommen. Erst im Juni 2015 war noch die Dachmembran saniert worden. Nachdem die Deutschlandpremiere von „Bat out of Hell“ hinter den Erwartungen zurückblieb, ist jetzt noch einmal „Tanz der Vampire“ in Oberhausen zu sehen. Es wird das letzte Musical sein, das Stage Entertainment dort zeigt.

88 Mitarbeiter in Oberhausen betroffen

Von der Einstellung des Spielbetriebs im Metronom Theater werden 88 Mitarbeiter betroffen sein. Die Stage will sich bei diesem Prozess um hohe Sozialverträglichkeit bemühen, teilt das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Die Planungen stünden dabei aber unter dem Vorbehalt der anstehenden Beratungen mit den Arbeitnehmervertretern.

Metronom Theater Oberhausen (Foto: Dominik Lapp)

Mit der Schließung des Metronom Theaters gibt Stage Entertainment ihr letztes von zwei Musicalhäusern im Ruhrgebiet als Ensuite-Spielstätte auf. Bereits im Juli 2010 war der Ensuite-Spielbetrieb im Colosseum Theater Essen eingestellt worden. Seitdem wurde das Haus nur noch an Fremdveranstalter vermietet, zum Beispiel für Tourproduktionen wie „We Will Rock You“, „Elisabeth“ oder „Wahnsinn!“.

Käufer für Colosseum Theater in Essen gesucht

Mittlerweile sucht man einen Käufer für das Colosseum Theater, da man sich dauerhaft von dem Haus trennen möchte. Ein ähnliches Schicksal steht nun anscheinend auch dem Metronom Theater im benachbarten Oberhausen bevor. Sowohl das Grundstück als auch das Theater sind Eigentum von Stage Entertainment und könnten langfristig den Besitzer wechseln. „Die Planungen tragen dazu bei, unsere Aktivitäten auf das weitere Wachstum unseres Kerngeschäfts zu fokussieren“, so Stage-Geschäftsführerin Uschi Neuss.

Theater am Potsdamer Platz Berlin (Foto: Dominik Lapp)

Doch nicht nur aus dem Ruhrgebiet zieht sich der Hamburger Musical-Branchenprimus zurück. In dem erst im Januar 2018 mit dem Musical „Fack ju Göhte“ eröffneten Werk 7 Theater in München gingen am vergangenen Sonntag endgültig die Lichter aus. Nachdem weder „Fack ju Göhte“ noch die Nachfolgeproduktion „Die fabelhafte Welt der Amélie“ zufriedenstellende Auslastungszahlen erreichten, wird Stage Entertainment nicht länger Mieter des Hauses im Münchner Werksviertel sein.

Neuer Betreiber am Potsdamer Platz in Berlin

Auch in Berlin verzichtet Stage Entertainment auf ein Theater: Nachdem im August 2016 für das Musical „Hinterm Horizont“ nach einer mehr als fünfjährigen Spielzeit der letzte Vorhang fiel, wurde der Ensuite-Betrieb im Theater am Potsdamer Platz eingestellt, das Haus fortan nur noch an Fremdveranstalter vermietet und für die Berlinale zur Verfügung gestellt. Da der Mietvertrag von Stage Entertainment für das Theater am Potsdamer Platz ausläuft, wird das US-amerikanische Unternehmen Live Nation Entertainment neuer Betreiber, der das Haus ab Winter 2020 als feste Spielstätte des „Cirque du Soleil“ mit einer eigens für die Bundeshauptstadt geschaffenen Show etablieren möchte. Was dagegen aus den Theatern in München, Essen und Oberhausen wird, steht wohl noch in den Sternen.

Text: Dominik Lapp

Ensuite-Produktionen im Metronom Theater in Oberhausen
24.09.1999 – 30.06.2001 Tabaluga & Lilli
23.11.2001 – 30.12.2001 Vom Geist der Weihnacht
04.04.2002 – 30.06.2002 Falco meets Amadeus
16.09.2002 – 31.12.2002 Falco meets Amadeus
14.11.2003 – 30.12.2003 Vom Geist der Weihnacht
23.09.2004 – 27.02.2005 Blue Balance
18.12.2005 – 28.01.2007 Disneys Die Schöne und das Biest
11.03.2007 – 04.10.2008 Blue Man Group
07.11.2008 – 31.01.2010 Tanz der Vampire
08.03.2010 – 02.09.2011 Wicked
19.10.2011 – 08.10.2012 Dirty Dancing
05.12.2012 – 24.10.2013 Ich war noch niemals in New York
03.12.2013 – 12.02.2015 Sister Act
05.03.2015 – 02.10.2015 Mamma Mia!
12.11.2015 – 04.09.2016 Das Phantom der Oper
06.11.2016 – 23.09.2018 Disneys Tarzan
08.11.2018 – 19.09.2019 Bat Out of Hell
10.10.2019 – 22.03.2020 Tanz der Vampire

Ensuite-Produktionen im Colosseum Theater in Essen
13.12.1996 – 12.12.1999 Joseph
15.01.2000 – 30.06.2000 Jesus Christ Superstar
23.03.2001 – 28.06.2003 Elisabeth
05.10.2003 – 22.07.2005 Aida
29.09.2005 – 10.03.2007 Das Phantom der Oper
06.05.2007 – 27.07.2008 Mamma Mia!
05.10.2008 – 26.06.2009 Ich will Spaß
08.10.2009 – 31.07.2010 Buddy
Anschließend Nutzung als Gastspielhaus

Ensuite-Produktionen im Theater am Potsdamer Platz in Berlin
05.06.1999 – 30.06.2002 Disneys Der Glöckner von Notre Dame
20.10.2002 – 30.01.2004 Cats
09.05.2004 – 31.01.2007 Blue Man Group
09.03.2007 – 10.09.2007 Disneys Die Schöne und das Biest
21.10.2007 – 26.01.2009 Mamma Mia!
07.04.2009 – 14.11.2010 Dirty Dancing
13.01.2011 – 28.08.2016 Hinterm Horizont
Anschließend Nutzung als Gastspielhaus

Ensuite-Produktionen im Werk 7 Theater in München
21.01.2018 – 09.09.2018 Fack ju Göhte
14.02.2019 – 27.10.2019 Die fabelhafte Welt der Amélie

Dominik Lapp ist der Gründer von kulturfeder. Als Kultur- und Lokaljournalist schreibt er außerdem unter anderem für die Neue Osnabrücker Zeitung und das Meller Kreisblatt. Er führte Regie bei den Pop-Oratorien "Die 10 Gebote" und "Luther" sowie bei einer Workshop-Produktion des Musicals "Der Schimmelreiter". Darüber hinaus schuf er die Musical-Talk-Konzertreihe "Auf ein Wort".

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Es gelten unsere Bedingungen zum Datenschutz sowie zur Nutzung / AGB. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen