„Crazy for You“ wird inszeniert von Christian Struppeck und Andreas Gergen. (Foto: Dominik Lapp)
  by

Probenreport: In Tecklenburg läuft der Countdown für „Crazy for You“

„Und das machen wir gleich noch mal“, schallt die Stimme von Andreas Gergen über die große Tecklenburger Bühne bis in den leeren Zuschauerraum. Schon in Kürze ist Premiere von „Crazy for You“. Dann werden bis zu 2.300 Zuschauer hier Platz nehmen, um das Musical-Ensemble singen zu hören und steppen zu sehen. Die Proben befinden sich in der Endphase, die Darsteller tragen noch keine Kostüme, haben sich stattdessen warm angezogen. Denn so einen langen Probentag bei nur elf Grad auf der Freilichtbühne Tecklenburg müssen sie schließlich irgendwie überstehen.

Die Regisseure Andreas Gergen und Christian Struppeck und ihr Choreograf Danny Costello proben mit den Darstellern gerade die Szene „Böses Mädchen“. Die Musicaldarstellerin Bettina Mönch, die die Rolle der Irene spielt, räkelt sich mit Costello auf einem Tisch und singt augenzwinkernd davon, dass sie auf der Universität immer ganz oben war und alle Jungs unter sich hatte. Es ist eine verführerische Szene, die Rolle scheint der 1,78 Meter großen Blondine mit den endlos langen Beinen wie auf den Leib geschrieben – und sie hat sichtlich Spaß an dem, was sie da macht.

Probe erstmals mit Orchester

Heute wird bei „Crazy for You“ erstmals mit Orchester geprobt und die Darsteller dürfen endlich mit Mikroports, den kleinen Funkmikrofonen, singen. Bislang wurde nur zu Klavierbegleitung und ohne Mikros probiert. Zwar ist das eine oder andere Mikrofon heute noch stumm oder wird zu spät geöffnet, aber auch die Tontechniker müssen sich erst einspielen, damit zur Premiere alles reibungslos läuft.

Im Orchestergraben steht der Musikalische Leiter Tjaard Kirsch, der die Szene unterbricht. Er gibt Bettina Mönch Anweisungen, wie sie bestimmte Stellen ihres Textes betonen soll. „Alles klar, ich schau‘ mir das noch mal an“, verspricht sie. Weiter geht’s. Mönch bewegt sich im Saloon lasziv auf einem Tresen, verdreht den Herren des Ensembles die Köpfe.

Auf das Solo folgt die Tanzszene

Als nächstes steht eine fetzige Tanzszene auf dem Probenplan. So langsam kann man sich vorstellen, wie gewaltig diese Szene später vor dem Publikum aussehen wird. Die ganze Bühne ist ausgefüllt mit Sängern, Tänzern und dem Chor. Die schmissige Stepp-Choreografie von Danny Costello meistert das Ensemble mit Bravour. Während der Choreograf in seiner Army-Hose die gesamte Szene mittanzt, hocken die beiden Regisseure fasziniert wie kleine Jungs am Bühnenrand und überwachen das Geschehen. Und sie scheinen zufrieden zu sein, denn die Szene muss nicht wiederholt werden.

„Unglaublich, wie die Kollegen tanzen können“

In der nächsten Szene meldet sich noch einmal Tjaard Kirsch aus dem Orchestergraben. „Am Ende der Nummer müsst ihr schneller auf den Tresen. Wir können den Ton nämlich nicht unendlich lange halten, sonst kippen mir die Blechbläser hier unten vom Stuhl“, moniert er. Wiederholung der Szene, jetzt klappt es besser. „Unglaublich, wie die Kollegen tanzen können“, staunt Anne Welte, die die Rolle der Patricia Fodor spielt. „Ich kann mich zwar auch ganz gut bewegen. Aber was unsere Tänzer leisten, ist wirklich unfassbar.“

Mit dem zweiten Akt sind die Akteure mittlerweile durch. „Wir proben jetzt noch mal einzelne Szenen aus dem ersten Akt nach Ansage, der Rest ist fertig für heute“, ruft Andreas Gergen. Mittlerweile ist es 22.30 Uhr, die Probe begann um 15 Uhr. Am nächsten Tag wird ein kompletter Durchlauf in Kostümen geprobt. Der Countdown läuft, die Premiere von „Crazy for You“ steht kurz bevor. Alles im Zeitplan.

Text: Dominik Lapp

Dominik Lapp

Dominik Lapp ist der Gründer von kulturfeder.de. Als Kultur- und Lokaljournalist schreibt er außerdem für die Neue Osnabrücker Zeitung und andere Medien. Er führte Regie bei den Pop-Oratorien "Die 10 Gebote" und "Luther" sowie bei einer Workshop-Produktion des Musicals "Schimmelreiter". Darüber hinaus schuf er die Musical-Talk-Konzertreihe "Auf ein Wort" und das Streaming-Konzert "In Love with Musical".

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Es gelten unsere Bedingungen zum Datenschutz sowie zur Nutzung / AGB. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen